Wie sieht es denn bei euch mit den guten Vorsätzen aus? Schon gebrochen oder eisern dabei?

Ich bin eisern dabei und habe bis jetzt fast druchgehalten. Ich habe mir vorgenommen mehr Sport zu machen (bis jetzt immer mindestens 1x die Woche geschafft), ich habe eine neue Sportart ausprobiert (mache alle 2 Wochen Yoga -super!) und faste für 7 Tage (beginnt heute ;) ). Das Einzige was ich aber noch nicht wirklich in den Griff bekommen habe ist das Naschen. Ich liebe einfach alles Süße und muss mich immer beherrschen nicht gleich eine Tafel Schocki zu verdrücken.

celebrate_the_little_things_Zuckermoment_waffeln_haferwaffeln_wenig_kalorien_healthy_food_back_lifestyle_blog_hamburg-5

Letztens haben Anne von Zuckermoment und ich uns wieder zum Backen verabredet. Diesmal sollte es aber nichts Zuckriges werden sondern etwas Gesundes- leckere Waffeln. Wer jetzt denkt: ,,Gesund schmeckt aber auch echt  NUR gesund“ dem können wir dieses Rezept ans Herz legen.

celebrate_the_little_things_Zuckermoment_waffeln_haferwaffeln_wenig_kalorien_healthy_food_back_lifestyle_blog_hamburg-11

Mit Kokosblütenzucker schmecken die Waffeln immer noch süß und duften herrlich. Getoppt werden die Waffeln noch mit einer Frischkäse-Creme und säuerlichen Granatapfelkernen. Jetzt fällt mir das Nicht-Naschen auch gar nicht mehr so schwer. Probiert es einfach mal aus!

celebrate_the_little_things_Zuckermoment_waffeln_haferwaffeln_wenig_kalorien_healthy_food_back_lifestyle_blog_hamburg-7

Leichte Hafer-Waffeln mit Frischkäse Creme

(für ca. 10 Waffeln)

  •  4 Eier
  •  4 EL Kokosblütenzucker
  •  200 ml Hafermilch
  •  100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  •  250 g Magerquark
  •  100 g zarte Haferflocken
  •  150 g Dinkelvollkornmehl
  •  1 Pk. Weinsteinbackpulver
  •  Abrieb einer Bio Zitrone
  •  etwas Kokosöl
Frischkäse – Creme
(wenn ihr mehr mögt, einfach verdoppeln)
  •  175 g leichter Frischkäse
  •  100 g Naturjoghurt (0,1%)
  •  1 EL Kokosblütenzucker
  •  Saft einer halben Bio Zitrone
  •  bei Bedarf 1 EL Bourbonvanille

 

1. Die Eier mit dem Kokosblütenzucker, dem Mineralwasser und der Hafermilch in einer großen Schüssel verrühren bzw. verquirlen. Den Magerquark hinzufügen und glatt rühren, das geht am besten mit einer Küchenmaschine.

2. Nun Haferflocken, Mehl und Backpulver mischen und zur Ei-Quarkmasse geben. Alles zu einem glatten Teig verrühren.

3. Das Waffeleisen erhitzen und mit etwas Kokosöl einpinseln. Nun portionsweise alle Waffeln nacheinander ausbacken. Das Waffeleisen bei Bedarf mit Kokosöl nachfetten.

4. Für die Creme alle Zutaten gut verrühren und die Waffeln damit servieren.

Besonders frisch und lecker haben uns die Waffeln in der Kombination mit Minze und Granatapfelkernen geschmeckt, ihr könnt sie aber mit jedem beliebigen Obst toppen.

celebrate_the_little_things_Zuckermoment_waffeln_haferwaffeln_wenig_kalorien_healthy_food_back_lifestyle_blog_hamburg-8

Es herzt euch,

Noch 26 Tage und dann ist es schon wieder soweit…die alljährliche Weihnachtssause steigt. Ich bin schon voll in Weihnachtsstimmung. Ihr auch? Dieses Jahr ist es für mich auch ein ganz besonderes Weihnachtsfest, da ich das erste Mal mit meinem Mann feiere :)

Die letzten Jahre haben wir immer getrennt gefeiert, da jeder bei seiner Familie sein wollte, aber da wir dieses Jahr geheiratet haben, wollten wir es zusammen verbringen. Ich hoffe er hat schon ein Gedicht vorbereitet welches er uns dann vortragen muss :)

….ein großes Fragezeichen bei allen auf dem Gesicht…

Ja, bei uns gibt es gewisse kleine Traditionen am Weihnachtsfest. Angefangen damit, dass meine Schwester und ich am 23. immer den Weihnachtsbaum bei meinen Eltern schmücken (und nur wir dürfen das) bis hin zu, dass jeder etwas Kleines vortragen muss – was, sei jedem selbst überlassen ;)

Ich liebe diese kleinen eigenen Traditionen. Wie ist es bei euch? Habt ihr auch irgendwelche familiären Bräuche oder Traditionen an Weihnachten?

Collage Bratapfel

Um euch auch in Weihnachtsstimmung zu versetzten, haben Anne von Zuckermoment und ich uns wieder etwas Leckeres ausgedacht. Einen köstlichen Bratapfel-Punsch (alkoholisch oder aber auch nicht).

Es roch bei unserem Shooting so herrlich nach heißem Apfel, dass wir uns gedanklich auf einem Weihnachtsmarkt gefühlt haben. Gepimpt mit Mandeln und in Rum eingelegten Äpfeln bekommt der Punsch nochmal einen extra Weihnachtstouch.

Collage Bratapfel 2

Becher von Gretas Schwester – keine Werbung

 

Bratapfel Punsch
(für 2-3 Personen)

  • 1 Liter naturtrüber Apfelsaft
  • 3 Zimtstangen
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Sternanis
  • 2 Äpfel
  • ca. 50 g gehobelte Mandeln

Rum Äpfel

  • 1 Apfel
  • 5 TL Rum (hier Vanillerum)
  • 1-2 TL Bourbon Vanillezucker
  1. Für den Punsch den Apfelsaft mit den Zimtstangen und dem Sternanis in einen großen Topf geben. Die Vanilleschote aufschneiden, das Mark auskratzen und beides ebenfalls mit in den Topf geben. Einen Apfel kleinschneiden und auch mit in den Topf geben. Alles zum Kochen bringen und unter Rühren ca. 45 Minuten köcheln lassen.
  2. Für die Rum Äpfel nun den zweiten Apfel kleinschneiden, mit dem Rum übergießen, mit Vanillezucker bestreuen und verrühren. Ebenfalls ca. 45 Minuten ziehen lassen.
  3. Für die „Deko“ nun einen Apfel in Scheiben schneiden und mit einer Plätzchenform Sterne ausschneiden.
  4. Nach der Kochzeit den Punsch durch ein Sieb gießen / durchstreichen, in die Tassen verteilen und servieren.

Punsch (14 von 16)

Tipp: Zum Weihnachtsabend mit Freunden und Familie könnt ihr es wie eine kleine „Punsch“ Bar aufbauen :-) Dazu die Mandeln, die Rum-Äpfel, die Apfelsterne und noch Rum (für den extra Schuss) getrennt servieren bzw. aufbauen, dann kann jeder seinen Punsch pimpen wie er möchte.

Punsch (11 von 16)

 

Jetzt lehne ich mich zurück, höre die Spotify Weihnachtsplaylist, schenke mir noch einen heißen Punsch ein und genieße meinen Feierabend.

 

Es herzt euch,

Momentan herrscht bei mir zu hause der absolute Renovierungswahn. Nach meiner Hochzeit hatte ich so ein beschwingendes Gefühl, dass sich jetzt nicht nur mein Name ändert sondern auch frischer Wind in unser Zuhause her muss (zur Freude meines Ehemannes ;) ).

Jeder hat doch so einen Raum oder eine Ecke die trotz kläglicher Deko-Versuche einfach nicht schön sein will. Zwei Zimmer sind mir schon lange ein Dorn im Auge, aber um den lieben Gatten nicht gleich zu überfordern fingen wir ganz harmlos mit unserem Kleiderzimmer/ Katzen-Baum-Raum/ Wäschekammer an.

Büro (1 von 19)

Sieht das nicht einladen aus? NICHT! Also musste da dringend was passieren. Da ich mich schon lange beklage, dass ich keinen richtigen ‚Arbeitsplatz‘ für meinen Blog habe und mein Gatte (immer noch sehr ungewohnt dieses Wort) auch in seinem Job sehr viel Home Office macht, fiel die Wahl auf eine schöne Schreibtisch-Ecke. Dank Pinterest hatte ich auch schon allerhand Input, was ich alles umsetzen wollte. Falls ihr auch noch auf der Suche seit, schaut einfach hier auf meiner Pinnwand vorbei.

Kopie von Colage

Schlicht, weiß mit ein bisschen Grün sollte es werden. Daher fiel die Wahl dann auf einen Schreibtisch mit einer weißen Platte und einem Holzgestell. Um ein bisschen Grün in die Sache zu bringen, habe ich kurzerhand eine kleine Blumenampel an die Wand gehängt. Diese ist ein kleines DIY aus einer IKEA- Regalstütze mit einem Makramee-Blumentopf-Hänger. Sieht das nicht toll aus?

Colage

Damit die Ideen für den Blog auch ordentlich sprudeln habe ich mir dann noch ein Inspirations-Gitter gebastelt. Einfach ein Blumengitter aus dem Baummark mit Goldfarbe angesprüht und lauter schöne Karten und Dinge rangeklemmt (PS: Das Herz ist aus dem Stoff meines Brautkleides).

Das nächste große Projekt wird unser Schlafzimmer sein. Als frisch gebackenes Ehepaar ist dies ja besonders wichtig ;) Bei all dem Aufbauen und Anbauen darf die nötige Energy ja nicht fehlen und bekommt man schnell und leicht mit einer Smoothie-Bowl. Man muss die ja nicht immer trinken sondern kann die ja auch löffeln.

Colage Bowl

Schön dekoriert passt diese perfekt in mein neues Arbeitszimmer und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Shopping-Liste
Schreibtisch von MöMax
Blumenampel Amazon
Inspirationsgitter von BauhhausGoldener Lack von Edding
Regalstütze von IKEA
Dies sind keine Affiliate Links und ich habe auch kein Geld für diese Werbung bekommen.

 

Energy-Smoothie Bowl mit Müsli

  • 2 EL Magerquark
  • 1-2 handvoll Beeren (geht auch TK)
  • 2 EL Hafermilch (z.B. Nilk)
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Nüsse
  • Kakao Nibs
  • Müsli (z.B. mymüsli)
  • Früchte

Einfach die Beeren mit dem Quark, Hafermilch und Agavendicksaft in den Standmixer geben und ordentlich pürieren. Dann alles in eine tiefe Schüssel geben und mit Früchten, Müsli oder Nüssen verzieren und dann leer löffeln.

Büro (16 von 19)

 

Es herzt euch,